Ehrennadel in Gold für Mechtild Münzer

Verdientes Gemeindemitglied von St. Nikolaus und CDU-Politikerin für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet

Mechtild Münzer hat beim Eistütenfest nicht nur ein leckeres Eis bekommen. Für ihr außerordentliches soziales und politisches Engagement zeichnete Bürgermeister Lutz Urbach die 68-Jährige bei dieser Gelegenheit im Namen der Stadt Bergisch Gladbach mit der Ehrennadel in Gold aus. Diese Veranstaltung im Bensberger Wohnpark war von den Verantwortlichen besonders treffend gewählt worden, da die Geehrte an diesem Tag ausschließlich von Menschen umgeben war, die von ihrer Netzwerkarbeit profitieren und im Leben Münzers eine wichtige Rolle spielen. MEHR LESEN… „Ehrennadel in Gold für Mechtild Münzer“

Ein Profi für Personalaufgaben

Sandra Steffen unterstützt künftig die Gemeinden als Verwaltungsleiterin

Ab dem 2. Juli gibt es ein neues Gesicht im Pastoralbüro St. Nikolaus: Sandra Steffen wird dort ihren Dienst als Verwaltungsleiterin in St. Nikolaus und St. Joseph antreten.

Eine ihrer Hauptaufgaben wird die Personalverwaltung sein. Künftig ist sie die Dienstvorgesetzte aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – Küsterinnen und Küster,  Pfarrsekretärinnen, Kita-Leiterinnen und aller weiteren Personen, die die Kirchengemeinde beschäftigt. MEHR LESEN… „Ein Profi für Personalaufgaben“

Die Frage nach dem „Wie“

Neue „SommerZeit“ des Erzbistums Köln liegt ab heute in den Briefkästen

Irland und Jordanien, Armin Laschet und Anselm Grün, Berufung und Berufene – das sind nur einige der Themen und Menschen in der aktuellen „SommerZeit“. Das kostenlose Magazin des Erzbistums Köln wird ab diesem Dienstag verschickt. Das Magazin geht per Post an die katholischen Haushalte in der Erzdiözese. Rund 1,3 Millionen Exemplare umfasst diese Ausgabe. MEHR LESEN… „Die Frage nach dem „Wie““

Besser hören mit neuer Beschallung

Die Firma „seis akustik“ testet am Wochenende in St. Nikolaus eine neue Mikrofon-Anlage

Eine neue Akustik-Technik soll in St. Nikolaus für optimalen Hörgenuss sorgen. Das jedenfalls ist das Anliegen von Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand, die in Abstimmung mit Pfarrer Andreas Süß – zunächst zur Probe – die Installierung einer völlig neuen Beschallungsanlage in Auftrag gegeben haben und damit dem Wunsch vieler Kirchenbesucher nachkommen, das bestehende System gegen eine modernere Technik auszutauschen. Jedenfalls ist die alte in die Jahre gekommen und macht mittlerweile manches Akustik-Defizit ganz offenkundig. MEHR LESEN… „Besser hören mit neuer Beschallung“

frag-den-pfarrer-de geht online

Glaubensforum im Internet wendet sich an junge Menschen

Was feiern wir an Christi Himmelfahrt? Ist die Welt in sieben Tagen erschaffen worden? Kann ich Tauf- oder Firmpate werden, wenn ich nicht gefirmt bin? Eine zunehmende Zahl junger Menschen fühlt sich in Glaubensfragen unsicher. Die Glaubensvermittlung in Elternhaus und Schule hat nicht mehr den gleichen Stellenwert wie in früheren Zeiten – gelebter Glaube ist heute nicht selbstverständlich. MEHR LESEN… „frag-den-pfarrer-de geht online“

Siegerentwurf der Stadtplanung bezieht St. Nikolaus ein

Ortsbegehung in Bensberg fand mit Bürgermeister Lutz Urbach statt

Spontan konnte heute Pfarrer Andreas Süß auf dem Kirchplatz von St. Nikolaus die Führung der Stadt Bergisch Gladbach begrüßen, die die Schloss- und die Nikolausstraße in Augenschein nahm: Bürgermeister Lutz Urbach, Vertreter des Rates und der Stadtverwaltung mit Stadtbaurat Harald Flügge, Wolfgang Honecker, Leiter der Stadtplanung, Christine Sick-Adenauer vom technischen Planungsamt und den Sieger der Stadtplanung, Mitarbeiter des Kölner Büros von „Club L94 Landschaftsarchitekten“. MEHR LESEN… „Siegerentwurf der Stadtplanung bezieht St. Nikolaus ein“

Einladung zum Märchennachmittag

Eintauchen in die Geschichten von Rotkäppchen und Schneewittchen

Ganze Generationen sind von Märchen geprägt worden, die stets die kindliche Phantasie beflügelt haben. Früher gehörten die Erzählungen der Gebrüder Grimm oder von Hans Christian Andersen zum bekannten Kulturgut. Sie wurden zuhause vorgelesen oder konnten im Kindergarten nachgespielt werden. MEHR LESEN… „Einladung zum Märchennachmittag“

Vorbereitungszeit auf Ostern

Fasten bedeutet mehr als nur Verzicht

Die Fastenzeit dient der Vorbereitung aufs Osterfest, an dem die Christen die Auferstehung Jesu von den Toten feiern. Als äußeres Zeichen für den Beginn des Fastens lassen sich die Gläubigen in den Gottesdiensten am heutigen Aschermittwoch ein Aschenkreuz auf die Stirn zeichnen. Dieser Ritus unterstreicht die Bereitschaft, das Leben entsprechend den christlichen Maßstäben zu erneuern und Zuversicht aus der Auferstehungsbotschaft zu gewinnen. Das Hirtenwort von Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki dazu wird am kommenden ersten Fastensonntag verlesen. MEHR LESEN… „Vorbereitungszeit auf Ostern“

Menschen mit neuen Gottesdienstformen ansprechen

Der Diözesanpastoralrat befasste sich mit der Herausforderung, den Glauben lebendig zu halten und eine Verbundenheit mit Kirche zu sichern

Wie kann es in den Gottesdiensten gelingen, wieder stärker „anzudocken“ bei den Menschen und ihrer jeweiligen Lebenssituation, ihren Fragen und Bedürfnissen? Mit dieser Frage – und beispielhaften Antworten darauf – befasste sich der Diözesan-Pastoralrat bei seiner Sitzung am vergangenen Samstag. Dabei geht es nicht ausschließlich um die Feier der Eucharistie, wiewohl diese im Zentrum der kirchlichen Gottesdienste steht, wie Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki herausstellte. MEHR LESEN… „Menschen mit neuen Gottesdienstformen ansprechen“