Erzieherinnen gesucht

Die Kindertagesstätten der Gemeinden suchen personelle Verstärkung

In der Kita Kaule, Bensberg, ist ab dem 1. August 2019 die Stelle einer Ergänzungskraft im Gruppendienst in Vollzeit zu besetzen.
Für unsere inklusive Kindertagesstätte St. Joseph in Moitzfeld suchen wir zum 01.08.2019 zwei Mitarbeiter/innen mit einem Stundenumfang von 39 Wochenstunden als Fachkraft im Gruppendienst (eine Stelle ist bis zum 30.09.20 befristet/eine Stelle ist unbefristet).
Ebenfalls ab dem 1. August 2019 wird für die Kita St. Joseph eine Erzieherin im Anerkennungsjahr gesucht.

Nähere Informationen zur Bewerbung finden Sie hier.

Ostern – Das wichtigste Fest der Christenheit

In der Karwoche bietet das Erzbistum auf den Social-Media-Kanälen Impulse für den Alltag an

In diesem Jahr feiern die Christen am 21. April ihr wichtigstes Fest: Ostern. Schon in der Woche vor Ostersonntag erinnert die Kirche daran, warum und wie Jesus Christus, der Sohn Gottes, gestorben ist. Die Liturgie der Karwoche, zu der Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag, Karsamstag und Ostersonntag gehören, unterscheidet sich deutlich von den üblichen Sonn- und Feiertagen. MEHR LESEN… „Ostern – Das wichtigste Fest der Christenheit“

Der Pfarrbrief ist da

In der Oster-Ausgabe geht es um alles, was (uns) heilig ist

Der neue Pfarrbrief ist erschienen und wird in diesen Tagen an alle katholischen Haushalte in Bensberg und Moitzfeld verteilt. Die aktuelle Ausgabe trägt den Titel „heilig, heilig, heilig?“. In verschiedenen Beiträgen geht es um die Frage, was uns im privaten Bereich heilig ist und welche Bedeutung „das Heilige“ für uns als katholische Christen hat. Zahlreiche Gemeindemitglieder haben der Redaktion zu diesem Thema Rede und Antwort gestanden. Außerdem gibt es Infos aus den Gemeinden: Kommunionkinder, personelle Veränderungen im Seelsorgeteam, Freud und Leid. Wie üblich fehlen auch die Termine der Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen nicht. MEHR LESEN… „Der Pfarrbrief ist da“

Ein neues Gesicht im Pastoralteam

Pfarrer Cédric hat am 1. April seinen Dienst aufgenommen

Eine Kostprobe seiner vielfältigen Talente hat Pfarrer Cédric Kongbo-Gbassinga bereits an den vergangenen beiden Sonntagen gegeben: Jeweils in den Gottesdiensten, die inhaltlich vor allem auf die Zielgruppe der Kommunionkinder hin gestaltet waren, griff der neue Geistliche im Pastoralteam am Ende der Messe beherzt zur Gitarre und stimmte zunächst auf Französisch, seiner Muttersprache, später dann auch auf Deutsch das bei den Kindern so beliebte Lied „Gottes Liebe ist so wunderbar…“ an. MEHR LESEN… „Ein neues Gesicht im Pastoralteam“

Bundesweite Kollekte für MISEREOR

An diesem Sonntag rufen die katholischen Kirchengemeinden zu Spenden auf

Am fünften Fastensonntag, dieses Jahr der 7. April, sammeln deutschlandweit mehr als 10.000 katholische Gemeinden für MISEREOR. Das Werk für Entwicklungszusammenarbeit unterstützt derzeit mit seinen Partnerorganisationen knapp 3.000 Projekte in etwa 90 Ländern Asiens und Ozeaniens, Afrikas und des Nahen Ostens, Lateinamerikas und der Karibik. MEHR LESEN… „Bundesweite Kollekte für MISEREOR“

Draußen bleiben, um ein Zeichen zu setzen

Die kfd St. Joseph nimmt an der Streik-Aktion „Maria 2.0“ teil, die einen Neuanfang in der katholischen Kirche fordert

Zu einem einwöchigen Kirchenstreik vom 11. bis zum 18. Mai rufen deutsche Katholikinnen auf. In einem Offenen Brief an Papst Franziskus erklären die Frauen ihre Beweggründe: klerikaler Missbrauch, Ausgrenzung von Frauen, Pflichtzölibat. Die kfd St. Joseph hat beschlossen, sich an der Aktion, die unter dem Namen „Maria 2.0“ läuft, zu beteiligen. Sie wird ihre Maiandacht am 14. Mai um 18 Uhr außerhalb der Kirche feiern und auf das traditionelle Maifest verzichten. MEHR LESEN… „Draußen bleiben, um ein Zeichen zu setzen“

Ein Heiliger, der Familien Mut macht

Das Patrozinium in St. Joseph wurde als Fest der Generationen gefeiert

Patrozinium in St. Joseph, Taufe und Messe mit allen Kommunionkindern – wenn sich die festlichen Anlässe derart häufen, ist die Kirche bis auf den letzten Platz gefüllt. Für feierliche Stimmung sorgte nicht nur der Einzug der Messdiener mit dem Täufling und seinen Angehörigen, sondern auch die stimmungsvolle Illumination der Kirche durch zusätzliche Scheinwerfer. MEHR LESEN… „Ein Heiliger, der Familien Mut macht“

„Oasentag“ in der Fastenzeit

Das Ewige Gebet lädt dazu ein, mit Gott ins Gespräch kommen

Ein Tag der Ruhe und des Gebets findet am Dienstag, 19. März, in St. Joseph statt. Am Tag des Pfarrpatrons sind alle Gemeindemitglieder eingeladen, an den Gebetsstunden teilzunehmen. Jede Stunde wird von einer anderen Gruppe übernommen. Das Angebot, den „Oasentag“ in der Fastenzeit zu nutzen, richtet sich an alle – ganz gleich, ob sie einfach die Stille genießen, meditieren oder Zwiesprache mit Gott halten wollen, MEHR LESEN… „„Oasentag“ in der Fastenzeit“

Es beginnt die Zeit der guten Vorsätze

Die Eröffnung der MISEREOR-Fastenaktion findet in diesem Jahr im Kölner Dom statt – Die ARD überträgt live

Das Handy scheint für die große Mehrheit der Deutschen unverzichtbar zu sein. Nur sieben Prozent würden ihren elektronischen Begleiter in der Fastenzeit ausschalten. Dies ist eines der Ergebnisse einer aktuellen repräsentativen Befragung des Meinungsforschungsinstituts YouGov unter mehr als 2000 Personen, die MISEREOR, das Werk für Entwicklungszusammenarbeit, in Auftrag gegeben hat. MEHR LESEN… „Es beginnt die Zeit der guten Vorsätze“

Aschenkreuz „to go“ erstmalig am Donnerstag auf dem Markt

Pfarrer Süß lädt dazu ein, mit dem Beginn der 40-tägigen Fastenzeit einen Neuanfang zu setzen

Wer den Empfang des Aschenkreuzes in den Messen am Aschermittwoch verpasst hat, bekommt dafür auch noch einen Tag später Gelegenheit. Denn erstmals können Passanten am Donnerstag, dem 7. März, zur Marktzeit in der Bensberger Schloßstraße dieses Zeichen für Buße und Umkehr zu Beginn der 40-tägigen Fastenzeit empfangen. Damit gehe die Pfarrgemeinde neue Wege, sagt Pfarrer Andreas Süß. „Wir möchten mit diesem Angebot nach draußen zu den Menschen – als Kirche mitten in der Gesellschaft.“ MEHR LESEN… „Aschenkreuz „to go“ erstmalig am Donnerstag auf dem Markt“