Pfadfinder bringen das „Friedenslicht“ aus Bethlehem

An den Krippen von St. Nikolaus und St. Joseph brennt ab Sonntag die Flamme aus der Geburtsgrotte Jesu

Seit vielen Jahren ist es Tradition, dass die Pfadfinder von St. Nikolaus, Stamm Ommerborn, das Friedenslicht von Bethlehem beim zentralen Aussendungsgottesdienst im Kölner Dom holen, um es dann an die Krippen von St. Nikolaus und St. Joseph zu tragen. Immer am dritten Adventssonntag findet diese Feier im Kölner Dom statt, von der aus die Pfadfinder dann dieses Licht in allen Teilen des Bistums weiterverbreiten. MEHR LESEN… „Pfadfinder bringen das „Friedenslicht“ aus Bethlehem“

„Der Zölibat dreht der Kirche den Saft ab“

Die kfd St. Joseph ruft zu einer Unterschriftenaktion gegen die Ausgrenzung von Frauen in der katholischen Kirche auf

Die katholischen Frauen machen mobil – neben der Aktion #MachtLichtAn, die sich gegen Missbrauchsskandale wendet, geht es jetzt auch um die verkrusteten Strukturen innerhalb der katholischen Kirche. Dass Frauen nach wie vor von allen Ämtern ausgeschlossen sind und sich die Kirche damit selbst um ihre derzeit wichtigste Ressource bringt, ist nach Ansicht der kfd ein unhaltbarer Zustand. Mit einer Unterschriftenaktion will die kfd St. Joseph ihren Protest ausdrücken. MEHR LESEN… „„Der Zölibat dreht der Kirche den Saft ab““

Posted in kfd

Es geht weiter mit ALPHA…

Am 31. Januar beginnt ein neuer Glaubenskurs – für Suchende, Zweifler und Neugierige

Im August hatten sich zunächst spontan über 50 Teilnehmer für den ersten Alpha-Kurs in St. Nikolaus angemeldet. Im Verlauf der dann folgenden Wochen wurden es aber von Mal zu Mal immer noch mehr Interessenten, die sich jeden Donnerstagabend zum Austausch über religiöse Fragen im Bensberger Treffpunkt trafen, so dass irgendwann die berechtigte Frage im Raum stand: Wie geht es weiter mit ALPHA? In Abstimmung mit dem Pfarrgemeinderat hat Pfarrer Andreas Süß daher nun entschieden, an diese große Resonanz anzuknüpfen und im kommenden Jahr die Neuauflage eines solchen Glaubenskurses anzubieten. MEHR LESEN… „Es geht weiter mit ALPHA…“

So wird ein Licht in Dir geborgen…

Am Familienwochenende der Pfarreiengemeinschaft in der Eifel nahmen 13 Familien teil

Traditionell fand am ersten Advent das Familienwochenende der Gemeinde St. Nikolaus und St. Joseph in der Bildungsstätte Steinbachtalsperre/Eifel statt, an dem in diesem Jahr 13 Familien teilnahmen. Unter dem Motto „So wird ein Licht in Dir geborgen – Wege zur Achtsamkeit im Advent“ fanden die 54 Teilnehmer viel Zeit für Besinnung, Ruhe und ausgedehnte Gespräche untereinander, aber auch zum Austausch mit den anwesenden Seelsorgern. MEHR LESEN… „So wird ein Licht in Dir geborgen…“

Berührender Gottesdienst mit vielen Emotionen

Mit großem Bedauern auf allen Seiten wurde Kaplan Christian Farcas am Nikolaus-Abend von der Gemeinde verabschiedet

Mit „wehem Herzen, aber auch großer Dankbarkeit“ hat Pfarrer Andreas Süß in der Festmesse zum Patrozinium von St. Nikolaus Kaplan Christian Farcas verabschiedet, der ein halbes Jahr früher als geplant seine Kaplanstelle in der Bensberg-Moitzfelder Pfarreiengemeinschaft aufgibt. Auf eigenen Wunsch will er zur Genesung noch vor Weihnachten in seine rumänische Heimatdiözese Iasi zurückkehren. MEHR LESEN… „Berührender Gottesdienst mit vielen Emotionen“

Wagt ein Abenteuer!

Ein adventliches Licht der besonderen Art erstrahlte in St. Joseph

„Advent ure 1“ – so war die Einladung zum Gottesdienst und adventlichen Impuls in St. Joseph überschrieben. Und auf ein Abenteuer, oder zumindest eine ganz neue und ungewöhnliche Form des Gottesdienstes, hatte sich das Vorbereitungsteam um Christoph Pütz bewusst einlassen wollen. Schon Tage vorher sorgte die Fassade von St. Joseph, die abends in leuchtenden Farben angestrahlt war, für große Aufmerksamkeit in Moitzfeld. MEHR LESEN… „Wagt ein Abenteuer!“

Nikolaus aus Afrika sorgte für fröhliches Staunen

Das komplette Seelsorgeteam hatte am gestrigen Festtag Hochkonjunktur in der Rolle des Bischofs von Myra

„Die Menschen mögen den Nikolaus“, stellt Pfarrvikar Dr. Luke Ndubuisi fest und lacht dabei über sein ganzes Gesicht. Immer wieder wird ihm freundlich zugewunken – auch aus den Geschäften der Schlossstraße heraus, als er an diesem Donnerstagvormittag mit Bischofsgewand, Stab und Mitra auf dem Weg zum Markt ist. Denn dort findet der allwöchentliche „Jour fixe“ der Kirchengemeinde St. Nikolaus statt: die offene Sprechstunde auf dem Blauen Sofa – nur dass dieses Sofa mittlerweile gegen einen weißen Stehtisch eingetauscht wurde MEHR LESEN… „Nikolaus aus Afrika sorgte für fröhliches Staunen“

Verdiente Kirchenvorstände verabschiedet

Bei der konstituierenden Sitzung des jeweils in Bensberg und Moitzfeld neu gewählten Gremiums würdigte Pfarrer Süß die Arbeit der scheidenden Mitglieder

Franziska Schmitz, Paul Kindervater und Christoph Hagemann hatten bei den Kirchenvorstandswahlen Mitte November nicht mehr für die nächste Legislaturperiode kandidiert. Nun wurden sie zu Beginn der konstituierenden Sitzung der Kirchenvorstände mit den alten und neuen Mitgliedern, an der zunächst beide sonst getrennt voneinander agierenden Gremien teilnahmen, mit großer Anerkennung für das in ihrer Amtszeit geleistete Engagement verabschiedet. MEHR LESEN… „Verdiente Kirchenvorstände verabschiedet“

Boomender Handel mit der Ware Mensch

Weltweit wächst die moderne Sklaverei – Bensberger engagieren sich im BONO-Direkthilfe e.V. gegen Zwangsprostitution

Der Legende nach soll der Heilige Nikolaus drei Töchter eines armen Mannes vor der Prostitution bewahrt haben. Etwas, das es auch heute noch gibt. Ein Team um Michael Müller-Offermann und Gereon Wagener, das am Wochenende mit einem Info-Stand auch auf dem Moitzfelder Weihnachtsmarkt anzutreffen war, kämpft seit Jahren gegen Zwangsprostitution junger Mädchen in Nepal und Indien. Nachfolgend ein Interview dazu. MEHR LESEN… „Boomender Handel mit der Ware Mensch“

Vom Sinn des Schenkens

Eine Betrachtung zum Fest des Heiligen Nikolaus

Haben Sie schon alle Geschenke für Weihnachten eingekauft? Die meisten von Ihnen werden aufstöhnen und sagen: Gott sei Dank, das haben wir bereits hinter uns. Gott sei Dank?

Das Schenken ist in Verruf gekommen. Den meisten von uns ist ein Unbehagen beim Schenken anzumerken. Es steht die Frage im Raum: Warum schenken wir eigentlich? Was hat Schenken für einen Sinn? MEHR LESEN… „Vom Sinn des Schenkens“