Freunde und Förderer von St. Nikolaus Bensberg e.V.

Der Verein der Freunde und Förderer von St. Nikolaus Bensberg e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, das religiöse Gemeinschaftsleben in der katholischen Pfarrgemeinde St. Nikolaus zu fördern. Im Vordergrund steht dabei vor allem die bauliche Unterhaltung der Kirche, ihre Ausgestaltung sowie die Instandhaltung der sonstigen Gebäude der Kirchengemeinde, die der allgemeinen Seelsorge oder der sozialen Betreuung der Pfarrangehörigen dienen. Da diese Aufgaben immer weniger aus Kirchensteuermitteln finanziert werden können, will der Verein durch private Initiative einen Ausgleich schaffen.

Seit seinem Bestehen konnte der Förderverein schon zahlreiche Projekte verwirklichen – wie zum Beispiel:
  • die Ausstattung des Chorraums
  • die Verbesserung der Mikrofone und Lautsprecher
  • die Mitfinanzierung der Orgel
  • die Anschaffung von Gewändern für Messdiener und Kommunionkinder
  • die Möblierung des Treffpunkts
  • die Anbringung von Schaukasten und Wegweiser auf dem Kirchplatz
  • die Restaurierung des Nikolausbildes im Seitenschiff
  • die Sanierung eines Raums für die Jugend.
Als weitere Vorhaben sind unter anderem geplant:
  • die Reparatur der Kirchenbänke
  • die Innenrenovierung der Kirche
  • die Renovierung des Treffpunkts.

Dem Verein der Freunde und Förderer ist es ein Anliegen, kirchliche Räume zu schaffen und zu erhalten, die einen würdigen Rahmen für Gottesdienst und Verkündigung abgeben. Außerdem möchte man Begegnungsstätten für Jung und Alt einrichten, die einladend und gastlich wirken – auf Mitglieder wie auch auf Gäste der Gemeinde – und ein lebendiges Miteinander ermöglichen.

Vorsitzender:
Paul Blazek, 02204 1276

Konto bei der Bensberger Bank eG
IBAN: DE20 3706 2124 0007 0000 14


 

An dieser Stelle erscheinen regelmäßig die Tätigkeitsberichte des Vereins  der Freunde und Förderer von St. Nikolaus Bensberg e.V.

Download Info-Flyer

Download Protokoll Mitgliederversammlung

Neues vom Verein der Freunde und Förderer Bensberg e.V. (August 2019)

Sehr geehrte, liebe Mitglieder des Vereins der Freunde und Förderer von
St. Nikolaus, Bensberg e.V., und liebe Interessierte,
wie in jedem Jahr möchte ich Ihnen einen kurzen Überblick über das vergangene Arbeitsjahr des Vereins geben. Wenn Sie zur Mitgliederversammlung verhindert sind, erfahren Sie hier, welche Tätigkeiten der Verein durchgeführt hat und welche Vorhaben sich in Planung befinden.

Natürlich warten wir weiterhin gespannt auf den Beginn der Arbeiten für die Renovierung des Treffpunkts. Mit mehr als 27.000 €, die im Lauf der vergangenen drei Jahre durch viele Aktionen zusammengekommen sind, können wir die irgendwann beginnenden Arbeiten unterstützen. Der Grund für das Warten liegt in der Erarbeitung konkreter werdender Planungen aufgrund des für unsere Zeit angepassten Seelsorgekonzepts, das das Erzbistum angestoßen hat und das inzwischen als Rahmenkonzept vorliegt. Inzwischen ist klar geworden, welche Potenziale und Herausforderungen unsere Gebäude haben. 120 Studierende der TH Köln lieferten hierzu in einem Wettbewerb wichtige Hinweise über Gebäude und die städtebauliche Anbindung. Ferner muss ein nicht unkomplizierter Instanzenweg bewältigt werden. Nicht zu vergessen: Zwei Pfarrversammlungen haben schon Kenntnis genommen den Überlegungen, gestützt auf eine Umfrage im Jahr 2016. Vermutlich wird es auch manche Änderungsvorschläge geben. So hoffen wir auf konkrete Zusagen, aber wir sollten uns auch keine Illusionen machen hinsichtlich schneller Entscheidungen.

Die neue Beschallungsanlage findet in der großen Mehrheit hohen Zuspruch. Die Lektorinnen und Lektoren haben an der Anlage trainiert. Klar ist, dass eine deutliche Aussprache erforderlich ist und das Mikrofon auf die Höhe des Sprechers eingestellt werden muss. Dies ist insbesondere dann erforderlich, wenn sich etwa bei den Fürbitten zwei oder mehr Sprecher unterschiedlicher Körpergröße abwechseln. Ich möchte auch an dieser Stelle noch einmal erwähnen, dass die neue Sprechanlage nur mit Hilfe von Spenden gerade auch der Mitglieder unseres Vereins angeschafft werden konnte. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Das Bild „Stille Anbetung“ im Turmzimmer hatte im Laufe der letzten Jahre durch Kerzenwachs und vermutlich viele Berührungen deutlich gelitten. Eine Restaurierung war dringend erforderlich. Der stellvertretende Vorsitzende unseres Vereins, Herr Markus Bollen, der Fotografie und Kunst zu seinem Beruf gemacht hat, hat für die Zeit der Restaurierung ein hervorragendes Foto des Bildes zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Frau Meyer-Stork, der Gemeinde inzwischen durch frühere Restaurierungsarbeiten an Gemälden, Ikonen, Krippenfiguren gut bekannt, hat in bewährter Qualität auch dieses Bild wieder in Ordnung gebracht. Der Verein hat etwas über 30% der Kosten übernommen, das Erzbistum den Rest.

Zuspruch erfährt weiterhin die Neuauflage des Heftes mit Informationen und Betrachtungen über den Kreuzweg bei Gästen und Gemeindemitgliedern, das der Verein vorab finanziert hat. Ebenfalls stark nachgefragt sind die Hefte zu einzelnen Themen, die die Pfarrgemeinde und Bensberg betreffen und die von unserem Vorstandsmitglied Herrn Kurt Stollenwerk erstellt werden. Es sind inzwischen mehr als 31. Sie finden diese Hefte auf der Schriftenablage hinten in der Kirche.

Einzelne eher kleinere Vorhaben sollen bald oder zu passender Zeit verwirklicht werden:
Anschaffung eines Schrankes zur angemessenen Aufbewahrung der Krippenfiguren oder Kauf eines geräumigen Kühlschranks, wenn im renovierten Treffpunkt auch die Küche neu gestaltet wird. Das wird wohl, wie oben beschrieben, noch dauern.

Noch einmal zur Erinnerung: Wie bekannt, haben die Verordnungen zum Datenschutz eine EU-weit angepasste Form bekommen. Im Verein der Freunde und Förderer von St. Nikolaus haben wir folgende Daten von den Mitgliedern erfasst, die unerlässlich sind für die Arbeit des Vereins:
Name, Anschrift, Bankverbindung und Ihr selbstgewählter Mitgliedsbeitrag. Weitere Daten besitzen wir nicht. Diese Daten werden bei jeder Veränderung aktualisiert. Sie sind gespeichert und gesichert. Nur der Geschäftsführer hat Zugriff darauf. Bei Beendigung der Mitgliedschaft werden die Daten gelöscht.

In die Öffentlichkeit sind wir durch die Teilnahme am Wettbewerb der Vereine im Rheinisch-Bergischen Kreis gelangt. Kreissparkasse Köln und die Regionalzeitungen haben ihn begleitet. Einen Preis konnten wir nicht gewinnen; da ist unsere Mitgliederzahl einfach zu gering und die Konkurrenz von Jugendfeuerwehr und großen schulischen Fördervereinen mit vielen hundert Mitgliedern einfach zu stark. Aber in einer Sonderveröffentlichung der Zeitungen haben wir uns mit Bild und Texten der Öffentlichkeit im Kreis vorstellen können. Geringfügig ist auch unsere Mitgliederzahl durch diese Aktion gestiegen. Unser Verein wurde bei der abschließenden Feier im Gasthaus Bock in Bergisch Gladbach noch einmal kurz vorgestellt.

Bei den Vorstandswahlen im Jahr 2019 hat sich der gesamte Vorstand erneut zur Wahl gestellt und ist auch einstimmig gewählt worden. Es sind Frau Maria Schwellenbach als Beisitzerin, Herr Kurt Stollenwerk als Schriftführer, Herr Peter Kaufmann als Geschäftsführer, Herr Markus Bollen als Stellvertretender Vorsitzender und Herr Paul Blazek als Vorsitzender. Pfarrer Andrea Süß als sechstes Vorstandsmitglied wird nicht gewählt, sondern er ist geborenes Mitglied im Vorstand.

Unser Augenmerk liegt weiterhin auf der wertvollen Krippe. Der Krippenstall muss dringend konserviert werden. Der Verein hat zugesagt, die Kosten bis zu einer gewissen Höhe zu übernehmen. Vergrößert werden soll noch einmal die Anzahl der Tiere für die Krippenlandschaft. Lassen Sie sich demnächst überraschen!

Wir denken auch nach über eine Verbesserung der Schriftenablage. Konkrete Planungen gibt es im Moment noch nicht.

Zum Abschluss möchte ich auch in diesem Jahr Ihnen allen, die Sie durch Ihren Mitgliedsbeitrag oder durch zusätzliche Spenden dazu beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön aussprechen. Sie haben ideell und materiell mitgeholfen, dass der Verein der Freunde und Förderer von St. Nikolaus, Bensberg e.V. die baulichen Einrichtungen und das Gemeindeleben mit seinen Mitteln fördern konnte, so wie es der Vereinszweck vorsieht. Dieses Anliegen wollen wir selbstverständlich auch in Zukunft verwirklichen. Wir wissen, dass es in dem Maß möglich ist, wie Sie es mit Ihrer Hilfe möglich machen. Wenn Sie jemanden kennen, der in unserem Verein Mitglied werden könnte: sprechen Sie ihn an! Wir freuen uns über jedes neue Mitglied.

Wir freuen uns natürlich genauso auf Ihre weitere Verbundenheit.

Mit herzlichem Dank und herzlichem Gruß
Paul Blazek
(Vors.)