Im Zentrum wissenschaftlichen Interesses

140 Architekturstudenten der TH Köln stellen sich der Aufgabe eines Entwurfs für das neue Gemeindezentrum

In Kleingruppen schwärmen sie aus und erkunden das Gelände. Während sie sich Notizen machen und Handyfotos schießen, steigen sie auf den Kirchturm oder schauen sich den Lageplan an. Michael Müller-Offermann vom Bauausschuss des Kirchenvorstands St. Nikolaus erläutert die architektonische Gesamtanlage mit ihren baufällig oder zumindest doch stark renovierungsbedürftigen Ecken und Nischen. MEHR LESEN… „Im Zentrum wissenschaftlichen Interesses“

Bischofssynode will sich auf Fragebogen-Aktion stützen

Bis Ende November können Jugendliche noch an der Online-Befragung teilnehmen

Über 7.000 Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 29 Jahren haben sich bereits an der Online-Befragung des Erz­bistums Köln zur Jugendsynode beteiligt. Seit Mitte Juni stehen der Frage­bogen des Vatikans und die ergänzenden Fragen des Erzbistums Köln unter www.jugend-macht-kirche.de online. MEHR LESEN… „Bischofssynode will sich auf Fragebogen-Aktion stützen“

Grünes Licht aus Köln?

Zum Thema „Neugestaltung der kirchlichen Räume“ prüfte ein Expertenteam aus dem Generalvikariat die Gegebenheiten am Ort

Hoher Besuch aus Köln: Im Oktober war eine vierköpfige Gruppe des Generalvikariats zu Gast in Bensberg und Moitzfeld. Vor Ort ließen sich die Experten aus Köln die Inhalte des „Pastoralen Zukunftswegs“ erläutern, die hier erarbeitet worden waren. Nun entscheidet der Verwaltungsrat des Erzbistums über die weiteren Schritte zur Neugestaltung unserer kirchlichen Räume. MEHR LESEN… „Grünes Licht aus Köln?“

„Es wird nicht das letzte Boot sein“

Kardinal Woelki übergibt Flüchtlingsboot als Ausstellungsstück an „Haus der Geschichte“

Vor rund eineinhalb Jahren hat das Erzbistum Köln ein Flüchtlingsboot nach Köln geholt, um auf die Not von Menschen auf der Flucht aufmerksam zu machen. Am Sonntag übergab der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki das Boot in der Bonner Kirche St. Elisabeth feierlich an das „Haus der Geschichte“. Dort wird es Teil der neuen Dauerausstellung sein. „Es wird nicht das letzte Boot mit schutzsuchenden Menschen sein, das sich auf die gefährliche Reise begibt“, mahnte Kardinal Woelki. „Zehntausende weitere werden sterben, wenn wir nicht jetzt etwas tun.“ MEHR LESEN… „„Es wird nicht das letzte Boot sein““

Pastorale Anregungen in Bensberg gesucht

Kreisjugendseelsorger aus Rhein-Sieg und Altenkirchen war mit Mitarbeitern der KJA Bonn zu Gast in St. Nikolaus

Mal schauen, wie es die anderen machen… Das muss Thomas Taxacher, den Kreisjugendseelsorger aus Rhein-Sieg und Altenkirchen bewegt haben, als er sich mit Pfarrer Andreas Süß zu einem Studientag für die Mitarbeiter der Katholischen Jugendagentur (KJA) Bonn in St. Nikolaus verabredete. Pastorale Aufbrüche und neue Zugangswege, um (junge) Menschen in der Gemeinde anzusprechen MEHR LESEN… „Pastorale Anregungen in Bensberg gesucht“

„Mache dich auf und werde Licht!“

Eine schöne Tradition in unseren Gemeinden – der lebendige Adventskalender

Auch in diesem Jahr laden wir Familien dazu ein, an einem Abend im Advent die Tür des Hauses für Nachbarn, Freunde und Besucher zu öffnen und sich gemeinsam bei einer Geschichte, bei Liedern, Plätzchen und heißem Tee auf das Kommen Gottes in die Welt an Weihnachten vorzubereiten. Die Idee ist ganz einfach: an jedem Abend im Advent öffnet sich um 18.00 Uhr für ca. 30 Minuten eine Tür. MEHR LESEN… „„Mache dich auf und werde Licht!““

Kostbarer Fund unter St. Joseph

Eine 90 Jahre alte Monstranz, die lange als verschollen galt, wurde wiederentdeckt

Jahrelang blieb er unbeachtet, der Tresor im Keller der Kirche St. Joseph. Mittlerweile war er mit Farbe überstrichen und nicht mehr zugänglich. Es gab auch nichts, was dort aufzubewahren gewesen wäre. Denn alle wichtigen liturgischen Geräte und Gefäße hatten ihren gesicherten Platz. MEHR LESEN… „Kostbarer Fund unter St. Joseph“

Erzbistum Köln hält an konfessionellem Religionsunterricht fest

Ökumene und Umgang mit anderen Religionen und Weltanschauungen bleiben unverzichtbarer Bestandteil

Die Leiterin der Hauptabteilung Schule-Hochschule im Erzbistum Köln, Dr. Bernadette Schwarz-Boenneke, hat die Äußerung der Evangelischen Kirche im Rheinland zum konfessionell-kooperativen Religionsunterricht aufgegriffen. Präses Manfred Rekowski hatte es Medienberichten zufolge als „außerordentlich schade“ bezeichnet, dass sich die Erzdiözese nicht an der katholisch-evangelischen Kooperation beim Religionsunterricht in Nordrhein-Westfalen beteiligt. „Wir teilen die Sorge, dass mancherorts die Zahl christlicher Schüler äußerst gering ist“ MEHR LESEN… „Erzbistum Köln hält an konfessionellem Religionsunterricht fest“

Leo Maasburg zu Gast in St. Nikolaus

Enger Vertrauter von Mutter Theresa spricht im Treffpunkt über „Erneuerung der Gemeinde“

Zu dem Thema „Erneuerung der Gemeinde“ spricht Monsignore Dr. iur. Leo M. Maasburg auf Einladung von Pfarrer Andreas Süß am Samstag, 11. November, um 17 Uhr im Bensberger Treffpunkt. Außerdem predigt der Gast aus Österreich in der anschließenden Abendmesse um 18 Uhr in St. Nikolaus, in der er konzelebriert. MEHR LESEN… „Leo Maasburg zu Gast in St. Nikolaus“

Zum Tod von Helmut Moos

Die Gemeinde trauert um einen großen Künstler – ein Nachruf von Heinz-Peter Janßen

Am 11. Oktober verstarb im Alter von 86 Jahren der Bildhauer Helmut Moos. Damit ist nach Sieger Köder der zweite Künstler von uns gegangen, der das Innere von St. Nikolaus nach der großen Renovierung Anfang der 80er Jahre entscheidend geprägt hat. Als der Kirchenvorstand 1983 angesichts der bevorstehenden umfassenden Neugestaltung insbesondere des Chorraums auf die Suche nach einem Bildhauer ging, dessen bisherige Arbeiten im öffentlichen wie im kirchlichen Bereich eine überzeugende Konzeption versprachen, fiel seine Wahl auf den damals in Refrath wohnenden Helmut Moos MEHR LESEN… „Zum Tod von Helmut Moos“