Freunde und Förderer von St. Nikolaus Bensberg e.V.

Die Freunde und Förderer von St. Nikolaus werben um Unterstützung bei einem Wettbewerb

Der Verein der Freunde und Förderer von St. Nikolaus, Bensberg, nimmt teil am Wettbewerb „Wir für die Region Rhein-Berg“ der Kreissparkasse Köln. Wenn zwischen dem 16. April und dem 28. Mai 2018, 12 Uhr, möglichst viele Stimmen für den Verein abgegeben werden, besteht die Chance auf einen Gewinn. Es winken Geldprämien bis zu 3000 Euro. Alles, was dazu benötigt wird, ist Ihre Stimme. Für die Teilnehmer entstehen keine Kosten.

Die Abstimmung ist ganz einfach und dauert nicht länger als zwei Minuten. Sie benötigen lediglich Ihr Mobiltelefon. Legen Sie es griffbereit neben Ihren Computer.
1. Rufen Sie folgende Internetseite auf Wir für die Region Rhein-Berg
2. Dann erscheint „Der Vereinswettbewerb für Vereine aus der Region“.
3. Rufen Sie diese Seite auf und klicken Sie auf die Schaltfläche „Weitere Informationen“ und danach auf „Jetzt abstimmen“.
4. Klicken Sie nun beim Verein der Freunde und Förderer von St. Nikolaus auf „Abstimmen“.
5. Nach Eingabe der Handynummer klicken Sie auf den daneben stehenden Pfeil. Dann erhalten Sie auf Ihrem Handy eine SMS mit einer TAN, die Sie in dem vorgesehenen Feld eingeben. Wenn Sie danach erneut auf „Abstimmen“ klicken, wird Ihre Stimme gezählt.

Noch ein wichtiger Hinweis: Über jedes Mobiltelefon kann nur eine Stimme abgegeben werden.
Ihre Handynummer wird nicht zu Werbezwecken weitergegeben. Die erfragte Handynummer dient lediglich dazu sicherzustellen, dass jeder nur eine Stimme abgibt (außer, jemand hat mehrere Mobilfunknummern!).

Eine ausführliche Projektbeschreibung finden Sie hier.

Schon jetzt vielen Dank für Ihr Mitmachen!

Übrigens: Der Verein tut viel für die Ausstattung der Kirche und für Sie als Gemeindemitglieder. Wenn er noch mehr Mitglieder bekommt, kann er noch mehr leisten. Der Jahresbeitrag beträgt zur Zeit 12 Euro. Wir rechnen mit Ihnen!

Paul Blazek (Vors.)

 


 

Der Verein der Freunde und Förderer von St. Nikolaus Bensberg e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, das religiöse Gemeinschaftsleben in der katholischen Pfarrgemeinde St. Nikolaus zu fördern. Im Vordergrund steht dabei vor allem die bauliche Unterhaltung der Kirche, ihre Ausgestaltung sowie die Instandhaltung der sonstigen Gebäude der Kirchengemeinde, die der allgemeinen Seelsorge oder der sozialen Betreuung der Pfarrangehörigen dienen. Da diese Aufgaben immer weniger aus Kirchensteuermitteln finanziert werden können, will der Verein durch private Initiative einen Ausgleich schaffen.

Seit seinem Bestehen konnte der Förderverein schon zahlreiche Projekte verwirklichen – wie zum Beispiel:
  • die Ausstattung des Chorraums
  • die Verbesserung der Mikrofone und Lautsprecher
  • die Mitfinanzierung der Orgel
  • die Anschaffung von Gewändern für Messdiener und Kommunionkinder
  • die Möblierung des Treffpunkts
  • die Anbringung von Schaukasten und Wegweiser auf dem Kirchplatz
  • die Restaurierung des Nikolausbildes im Seitenschiff
  • die Sanierung eines Raums für die Jugend.
Als weitere Vorhaben sind unter anderem geplant:
  • die Reparatur der Kirchenbänke
  • die Innenrenovierung der Kirche
  • die Renovierung des Treffpunkts.

Dem Verein der Freunde und Förderer ist es ein Anliegen, kirchliche Räume zu schaffen und zu erhalten, die einen würdigen Rahmen für Gottesdienst und Verkündigung abgeben. Außerdem möchte man Begegnungsstätten für Jung und Alt einrichten, die einladend und gastlich wirken – auf Mitglieder wie auch auf Gäste der Gemeinde – und ein lebendiges Miteinander ermöglichen.

Vorsitzender:
Paul Blazek, 02204 1276

Konto bei der Bensberger Bank eG
IBAN: DE20 3706 2124 0007 0000 14


 

An dieser Stelle erscheinen regelmäßig die Tätigkeitsberichte des Vereins  der Freunde und Förderer von St. Nikolaus Bensberg e.V.

Download Info-Flyer

Download Protokoll Mitgliederversammlung

Neues vom Verein der Freunde und Förderer Bensberg e.V. (Juli 2017)

Sehr geehrte, liebe Mitglieder des Vereins der Freunde und Förderer von
St. Nikolaus, Bensberg e.V.

Wie in jedem Jahr möchte ich Ihnen einen kurzen Überblick über das vergangene Arbeitsjahr des Vereins geben. Wenn Sie zur Mitgliederversammlung verhindert sind, erfahren Sie hier, welche Tätigkeiten der Verein durchgeführt hat und welche Vorhaben sich in Planung befinden.

Natürlich warten wir gespannt auf den Beginn der Arbeiten für die Renovierung des Treffpunkts. Mit mehr als 27.000 €, die im Lauf der vergangenen drei Jahre durch viele Aktionen zusammengekommen sind, können wir die hoffentlich bald beginnenden Arbeiten unterstützen. Der Grund für das Warten liegt in der Erarbeitung eines unserer Zeit angepassten Seelsorgekonzepts, das das Erzbistum angestoßen hat. Pfarrgemeinderat, eine Arbeitsgruppe aus verschiedenen Gremien und natürlich das Seelsorgeteam beraten über ein Konzept, zu dem natürlich eine neue Erscheinung des Treffpunkts passen soll. Nicht zu vergessen: Zwei Pfarrversammlungen haben im Umriss schon Kenntnis genommen von neuen Überlegungen, gestützt auf eine Umfrage im Herbst des vergangenen Jahres, an der alle Pfarrangehörigen teilnehmen konnten. Bei der Visitation hat Weihbischof Puff zur Fortsetzung dieser Überlegungen ermuntert. So hoffen wir bald auf konkrete Pläne.

Große Freude konnten wir der Gemeinde, wohl auch besonders den Kindern, und natürlich dem Team der Krippenbauer mit der Anschaffung von 6 Schafen für die Krippe machen. Sie bestehen entsprechend der wertvollen Ausstattung der Krippe aus Lindenholz und sind in einer Werkstatt in der Rhön von Hand gefertigt. Nun passen sie in Stil und Proportion viel besser als die in den vielen vergangenen Jahren beschädigten und viel zu kleinen alten Schafe.

Starken Zuspruch erfährt weiterhin die Neuauflage des Heftes mit Informationen und Betrachtungen über den Kreuzweg bei Gästen und Gemeindemitgliedern, das der Verein vorab finanziert hat. Ebenfalls stark nachgefragt sind die Hefte zu einzelnen Themen, die die Pfarrgemeinde und Bensberg betreffen und die von unserem Vorstandsmitglied Herrn Kurt Stollenwerk erstellt werden. Es sind inzwischen 18. Sie finden diese Hefte auf der Schriftenablage hinten in der Kirche.

Einzelne eher kleinere Vorhaben sollen bald oder zu passender Zeit verwirklicht werden: Anschaffung eines Schrankes zur angemessenen Aufbewahrung der Krippenfiguren, vielleicht, wenn sich Sponsoren finden, eine fachgerechte Restauration der Krippenfiguren, Kauf eines geräumigen Kühlschranks, wenn im renovierten Treffpunkt auch die Küche neu gestaltet wird.   

Das Finanzamt hat unsere Gemeinnützigkeit weiterhin festgestellt,   fordert uns aber auf, auf der Mitgliederversammlung eine sprachliche Anpassung an die  Mustersatzung der Abgabenordnung für gemeinnützige Vereine vorzunehmen. Das haben wir auf der Mitgliederversammlung getan.

So möchte ich auch in diesem Jahr Ihnen allen, die Sie durch Ihren Mitgliedsbeitrag oder durch zusätzliche Spenden dazu beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön aussprechen. Sie haben mitgeholfen, dass der Verein der Freunde und Förderer von St. Nikolaus, Bensberg e.V. die baulichen Einrichtungen und das Gemeindeleben mit seinen Mitteln fördern konnte, so wie es der Vereinszweck in seiner Satzung vorsieht. Dieses Anliegen wollen wir selbstverständlich auch in Zukunft verwirklichen. Wir wissen, dass es in dem Maß möglich ist, wie Sie es mit Ihrer Hilfe möglich machen.

Wir freuen uns auf Ihre weitere Verbundenheit.
Mit herzlichem Dank und herzlichem Gruß

Bensberg, im Juli 2017
Paul Blazek

(Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer von St. Nikolaus Bensberg e.V.)