Engagement gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution

Die BONO-Direkthilfe begeht ihr 15-jähriges Bestehen in Bensberg

Tausende Frauen und Kinder sind Tag für Tag in Gefahr, aus Nepal nach Indien verschleppt zu werden, um dort als Prostituierte leben zu müssen. Abermals Tausende warten verzweifelt darauf, aus der Zwangsprostitution, in der sie sich bereits seit Jahren befinden, befreit zu werden. Seit 2002 ist der Verein BONO-Direkthilfe unter dem Vorsitz von Michael Müller-Offermann und Gereon Wagener, Gemeindemitglieder von St. Nikolaus, in dieser Region gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution aktiv. MEHR LESEN… „Engagement gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution“